Archiv für September 2014

Vorstandssitzung am 09.10.2014 in Saerbeck

Dienstag, 30. September 2014

Die Jusos im Kreis Steinfurt treffen sich zu ihrer turnusgemäßen Vorstandssitzung. Der sozialdemokratische Nachwuchs kommt am 09. Oktober um 19 Uhr in Saerbeck im Hotel Dahms Hof zusammen. Eingeladen sind die Jusos im Landkreis sowie alle Interessierten.

Jusos aus dem Kreis Steinfurt auf dem Landesparteitag 2014

Dienstag, 30. September 2014

http://www.jusos-kreis-steinfurt.de/files/2014/09/Jusos-auf-dem-Landesparteitag-2014.png

 

Abenteuer Landtag – Vier Wochen reingeschnuppert

Dienstag, 30. September 2014

http://www.jusos-kreis-steinfurt.de/files/2014/09/Andy-Landtagspraktikum-2014.png

Lengerich/Westerkappeln/Düsseldorf. Was macht eigentlich ein Landespolitiker den ganzen Tag? Wie funktionieren die politischen Prozesse in Düsseldorf? Wie hält der Volksvertreter Kontakt zu seinen Bürgern vor Ort im Wahlkreis? Fragen wie diese stellte sich Andreas Puschkarski vor einiger Zeit. Doch die Antworten aus dem politischen Lexikon kannte er schon. Der junge Sozialdemokrat wollte mehr wissen, nämlich, wie es konkret in der Praxis aussieht. Und wo kann man das besser erfahren als bei einem Landtagsabgeordneten selbst?

Das direkt gewählte MdL des Tecklenburger Landes, Frank Sundermann, ermöglichte dem 22-jährigen diese Einblicke durch ein vierwöchiges Praktikum. Ihm war es wichtig, dass während seiner Praktikumszeit auf jeden Fall Plenarsitzungen anstehen. Denn der Nachwuchspolitiker wollte dann auch schon den Gesamtbetrieb kennen lernen, wenn er schon mal da ist. Dazu gehören neben den obligatorischen Fraktions- und Ausschusssitzungen traditionellerweise natürlich auch die Plenartage dazu. Wenn man so will, sind die auch das „Highlight“ der Sitzungswochen.

Fast täglich um 10 Uhr war für den jungen Mann Anstoß in der Landeshauptstadt. So weit, so gut, sollte man doch meinen. Allerdings sieht das aus der Perspektive eines Pendlers schon etwas anders aus. „Ich musste mich erst einmal daran gewöhnen in den Semesterferien um 5:30 Uhr aufzustehen“, blickt der Münsteraner Student zurück, „doch die Mühe hat sich gelohnt.“ Naja, und ganz so schlimm war’s dann doch nicht für den Steinfurter Juso-Unterbezirksvorsitzenden. Schließlich hatte er das Glück, dass Frank Sundermann ihn häufig mitnehmen konnte. Also wurden die Mühen gleich wieder relativiert. (mehr …)

Neuer Juso-Vorstand gewählt

Dienstag, 30. September 2014

Kritische Diskussionen bei Dyckerhoff

http://www.jusos-kreis-steinfurt.de/files/2014/09/MV_Lengerich_2014_2.png

Zwei Jahre sind vorbei. Und viel ist passiert. Der sozialdemokratische Nachwuchs blickt auf eine gute vergangene Legislaturperiode zurück. Lengerich ist Fairtrade-Town geworden, das KidS-Projekt wurde eingeführt und in diesem Jahr sind gleich vier Ratsmitglieder im Juso-Alter in den heimischen Stadtrat eingezogen. (Anmerkung: Alle SPD-Mitglieder unter 35 Jahren sind automatisch sogenannte Jusos und gehören damit der Jugendorganisation an.) Es war also turnusgemäß wieder an der Zeit, den neuen Vorstand der Jusos Lengerich wählen zu lassen. Doch bevor es mit dem formellen Teil losging, gab es einen sogenannten Poli-Tisch (nach dem Vorbild der Jusos Münster) bzgl. der Zementfirma Dyckerhoff/Buzzi. Genau deswegen entschlossen sich die jungen Sozialdemokraten dazu, das Unternehmen selbst aufzusuchen, um vor Ort mit der Werksleitung kontrovers diskutieren zu können. Nach einem Vortrag des Geschäftsführers Franz-Josef Barton zögerte der SPD-Nachwuchs nicht, viele kritische Fragen zu stellen. Das ist auch kein Wunder. Denn einerseits kommen einige der anwesenden Mitglieder wie Lennard Walker und Daniel Blotevogel aus dem Raum Hohne und sind somit direkt von den Arbeiten des Zementwerks betroffen. Andererseits wurden an wieder andere Mitglieder insbesondere während des diesjährigen Kommunalwahlkampfes viele diesbezügliche Fragen herangetragen. „Hierbei hatten wir die Gelegenheit die Bedenken der Menschen an die Firma heranzutragen“, bilanziert Ratsmitglied Andreas Puschkarski, dessen Kommunalwahlkreis an Dyckerhoff angrenzt. (mehr …)

Stammtisch der Jusos Kreis Steinfurt

Dienstag, 30. September 2014

Natürlich widmet sich die Steinfurter SPD-Jugend in erster Linie kommunalpolitischen Themen. Das ist auch kein Wunder, denn einige Mitglieder der Nachwuchsorganisation gehören verschiedenen Gremien auf Orts- und Kreis-Ebene an. Doch dominieren zurzeit u.a. internationale Krisenherde die Medienlandschaft der Bundesrepublik. Das war Grund genug für die Jusos Kreis Steinfurt, um die Konflikte in der Ukraine, dem Irak, Syrien, Palästina etc. auf die Tagesordnung für den letzten Stammtisch zu setzen. „Uns ist es wichtig auch über die Probleme in anderen Ländern zu diskutieren“, äußert sich z.B. der Emsdettener Juso Philipp Grommé. Diese globalen Problematiken wurden z.T. sehr kontrovers diskutiert. Doch das gehört selbstverständlich zu einer ergebnisoffenen Gesprächskultur dazu.

Gleichwohl wurden nicht nur universelle Geschehen angesprochen. Auch die drei vergangenen Landtagswahlen in den neuen Bundesländern, die Politik der Großen Koalition in Berlin und vieles mehr wurde ebenfalls thematisiert. Nach dem rund zweistündigen informellen Treffen wurde ein positives Fazit gezogen. So wünscht sich der Neuenkirchener Sozialdemokrat Fabian Löcken mehr von solchen zwanglosen Veranstaltungen. Eva Hänel aus Greven fügt hinzu: „Ich würde mich darüber freuen, wenn noch mehr politisch Interessierte zu solchen Stammtischen kämen. Man muss ja auch kein Parteibuch haben, um mit diskutieren zu können. Da sind wir ganz offen.“ Offenheit und Transparenz werden bei der SPD-Jugendorganisation schließlich ganz groß geschrieben.