Großes Parteijubläum in Berlin

Nicht nur eine Märchenstunde

Was haben die Prinzen, Peer Steinbrück, Roland Kaiser, Sigmar Gabriel, Nena, Jürgen Coße und Samy Deluxe gemeinsam? Alle feierten am vergangenen Wochenende mit rund einer halben Million Menschen den 150. Geburtstag der ältesten demokratischen Partei Europas. Bei dieser Riesenveranstaltung durften selbstverständlich nicht die Genossen aus dem Kreis Steinfurt fehlen. Der frisch gekorene Reisegruppenleiter Jürgen Coße brachte seine Crew natürlich sicher ans Ziel. Am liebsten wäre er direkt in der Bundeshauptstadt geblieben. Doch dafür müssen die Sozialdemokraten noch knapp 34 Tage aktiv um Stimmen werben.

Bevor allerdings der Wahlkampf vor Ort wieder auf Hochtouren läuft, schmeißen die Sozis zu diesem besonderen Anlass ihre eigene Fete. Es handelt sich hierbei um einen Wahlkampfauftakt besonderer Art: Viel Programm, wenig Schlaf und viel Spaß – all das gehört auch zu einer guten Party. Hochkarätige Politiker aus Bund, Ländern und Kommunen waren zahlreich vertreten. Die Liste der Anwesenden reichte vom Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück über die NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft bis zu regionalen Größen wie Tecklenburgs Bürgermeister Stefan Streit.

Anstatt bloß Reden zu schwingen, erzählten die Sozialdemokraten ihren Zuhörern mit voller Absicht Märchen. So lauschte das aufmerksame Publikum den Geschichten von den Bremer Stadtmusikanten – inszeniert von der Führungsregie in persona. Nach der gelungenen Veranstaltung zeigte sich Jürgen Coße auf der Rückfahrt guten Mutes: „ Wir haben wieder neue Kraft getankt und werden uns auch weiterhin mit aller Kraft für die Sorgen und Nöte unserer Bürgerinnen und Bürger einsetzen.“

Hinterlasse eine Antwort


− zwei = 5